Rad an Rad – Artikel in lunapark21.net

Rad an Rad, Sattel an Sattel, kreuz und quer verteilt standen wir nun da. Die Sonne schien auf den Bundesplatz in Bern, der von Menschen mit ihren Fahrrädern, Inline-Skates oder sonstigen Fahrzeugen  bevölkert war. Die Medien sollten später von ungefähr tausend Teilnehmenden schreiben. Die Stimmung war energiegeladen und positiv, wir mehr …

Offener Brief an den Stadtpräsidenten

Guten Tag Als Bürger dieser schönen Stadt bitte ich Sie, dafür besorgt zu sein, dass im Interesse aller Berner ein öffentlicher Bericht erstellt wird, der aufzeigt, welche Leistungen die Stadt Bern erbracht hat welche Entschädigungen von Seiten der Veranstalter dafür erbracht wurden oder noch werden wie die “Leidtragenden” (im Obstberg mehr …

Medienmitteilung des Komitees Formel-E ade

Werte Medienschaffende Im Februar bildete sich das Komitee Formel-E-ade, um denen eine Stimme zu geben, die mit dem undemokratischen Entscheid des Gemeinderats zur Durchführung des Autorennens nicht einverstanden sind. Heute müssen wir feststellen, dass alle unsere Befürchtungen, die zur Komiteegründung geführt haben, eingetroffen, resp. übertroffen worden sind. Die Formel-E ist mehr …

Infosperber: Bern wird zur Bär Town

Bildunterschrift zu diesem Bild im Infosperber: Omnipräsenter Hauptsponsor: Bern wird zur Bär Town Eine Reportage mit Eindrücken kurz vor dem Rennen von Richard Aschinger, Infosperber: https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesellschaft/Wie-der-E-Prix-in-Bern-die-Stadt-spaltet Die meisten, die in der Stadt Bern an den Tagen vor dem Formel-E-Rennen vor den meterhohen Gittern stehen, die sich durch die Quartiere ziehen, mehr …

Mehrwegbecher nicht nötig?

Eigentlich gälte für alle Veranstaltungen in Bern die Mehrweg-Geschirr-Pflicht. Diese wird offenbar am Swiss-E-Prix nicht durchgezogen, wie “DerBund” heute schreibt: Anscheinend pfeifen die Formel-E-Organisatoren teilweise darauf, Pfand für ihre Bierbecher zu verlangen. Bei den Verantwortlichen der Berner Marta Bar kommt dies nicht gut an. Wie alle Berner Gastronomen sind sie mehr …

Offener Brief an den Gemeinderat

Sehr geehrter Herr StadtpräsidentSehr geehrte Gemeinderätinnen und Gemeinderäte Der stadtberner Gemeinderat hat mit dem Rennen der Formel E einen Anlass bewilligt, der rein kommerziell orientiert ist und einen ganzen Stadtteil in noch nie dagewesenem Ausmass belastet. Er will damit ein “wichtiges Signal” aussenden. Die Herstellung von Elektromobilen benötigt eine sehr mehr …

Beschwerde gegen E-Prix verschleppt – Rechtsweg verweigert

Bis heute ist noch kein Entscheid des Regierungsstatthalters über die von der GaP und mir im November letzten Jahres eingereichte Beschwerde gegen die Bewilligung des Autorennens eingetroffen. Die Beschwerde umfasst hauptsächlich folgende Punkte: Die vom Gemeinderat abgeschlossene «Vereinbarung» mit den Organisatoren ist in vielen Punkten unverbindlich und stellt nicht mehr mehr …

Petition gegen den E-Prix in der Stadt Bern

Das Grüne Bündnis und die Junge Alternative JA! haben am 14. November 2018 über 1700 Unterschriften gegen den E-Prix in der Stadt Bern dem zuständigen Gemeinderat Reto Nause überreicht. Die Unterschriften kamen in kurzer Zeit zustande und zeigen, dass der Widerstand gegen den E-Prix in der Stadt Bern in allen mehr …