Studien zeigen: E-Autos sind leider nicht besser als Benziner

Publiziert von Komitee Formel-E ade am

Im “DerBund”/”Tagesanzeiger” heute online (nur ABO+): https://www.derbund.ch/elektroautos-werden-die-welt-nicht-retten/story/10380024 Einige Zitate aus dem Artikel:

Etliche Studien verschiedenster Absender zeigen, dass Elektroautos Klima und Umwelt nicht wesentlich entlasten, im ungünstigen Fall gar zusätzlich belasten.

Die Zahlen zeigen, dass der forcierte Ausbau der E-Autoflotte keineswegs direkt zu sinkenden technischen CO2-Emissionen führen kann.

Die auf den ersten Blick hohe Umweltbelastung durch Elektroautos geht wesentlich auf zwei Effekte zurück. Zunächst die Batterie des E-Mobils. Die Produktion ist sehr energieintensiv. Sie erfordert Lithium, Kobalt und Mangan, die nur mit hohem Energieeinsatz gewonnen und entsorgt werden können. (…) Der zweite Faktor besteht in dem zum Aufladen der Batterie benützten Strom. Kommt er vorwiegend aus fossilen Quellen, verschlechtert sich die Bilanz weiter. (…) Obwohl sich der schweizerische Strommix wesentlich vom deutschen unterscheidet, schneidet das Elektrofahrzeug bezüglich der gesamten Umweltbelastung auch in der Schweiz nicht besser ab als ein benzinbetriebenes. Das geht aus der erwähnten Studie des Bafu hervor.

Die vielen Studien liefern aufgrund unterschiedlicher Annahmen sowie stark divergierender Stromerzeugung in verschiedenen Ländern keine belastbaren und allgemein gültigen Aussagen dazu, ob ein Antriebstyp bezüglich seiner Klimawirkung systematisch besser abschneidet als ein anderer. Ob Elektro, Benzin oder Diesel – jede Form belastet das Klima. Eine Aussage allerdings lässt sich ohne Risiko anstellen: Das Elektrofahrzeug bringt nicht den klimapolitischen Befreiungsschlag, der versprochen wird.

Dennoch wird die Elektromobilität in sehr vielen Ländern massiv subventioniert. Damit werden in erster Linie die Märkte verzerrt, ein Nutzen für das Klima und die Umwelt ist nicht eruierbar. Zudem setzen die Subventionen falsche Anreize. So werden etwa andere Technologien in ihrer Entwicklung behindert, weil ihnen weniger Mittel zur Verfügung stehen. In diesem Fall sei etwa auf die Brennstoffzellentechnologie verwiesen.


https://www.derbund.ch/elektroautos-werden-die-welt-nicht-retten/story/10380024

Ergo: Ein Autorennen, das den Verkauf von E-Autos fördern will, steht doppelt im Schilf! Es hat selber einen riesigen CO2-Fussabdruck und fördert etwas, was dem Klimawandel erwiesenermassen gar nichts hilft.