Vor vollendete Tatsachen gestellt

Publiziert von Komitee Formel-E ade am

Zwei weitere Leserbriefe reagieren auf den beschwichtigenden “Bund”-Artikel vom 18. März:

“Obwohl immer wieder beteuert wird, dass der Anlass die Stadt nichts kosten werde, ist der Arbeitsaufwand von Gemeinderat Nause und der Polizei dafür gross. Wird die Rechnung dazu je offengelegt?”

“Angesichts des enormen Aufwandes, den die Organisation erfordert, fragte ich (am Informationsanlass), wie hoch das Budget des Anlasses sei und woher das Geld komme. Als Antwort erhielt ich einige allgemeine Bemerkungen zur Finanzierung von Grossanlässen, Zahlen könnten nicht kommuniziert werden.”

Diese Leserbriefe erschienen am 21. März 2019 in “Der Bund”: