NEUSTE INFOS

Hintergrundinformationen zum Formel-E-Rennen in Bern

Rad an Rad – Artikel in lunapark21.net

Rad an Rad, Sattel an Sattel, kreuz und quer verteilt standen wir nun da. Die Sonne schien auf den Bundesplatz in Bern, der von Menschen mit ihren Fahrrädern, Inline-Skates oder sonstigen Fahrzeugen  bevölkert war. Die mehr …

Wo warten eigentlich die vielen Lastwagenfahrer?

Gemäss dem “Frutigländer” vom 21.6.2019 hat “eine rumänisch-holländische Kooperation” vom 13. bis zum 23. Juni 2019 rund 30 Trucks auf dem stillgelegten Flugplatz in Frutigen parkiert. Die Gemeinde vermietete diesen Platz für 2000 Franken. Die mehr …

Wem gehört die Formel-E?

So lautete der Untertitel eines Artikels in der “NZZ” vom 20. Juni 2019 (S. 48). Wörtlich führt die Zeitung über die Formula-E-Holdings Limited (FEH) mit Sitz in Hongkong aus: “Die Medienkonzerne Liberty und Discovery, die mehr …

Die Privatisierung des öffentlichen Raumes

Das Formel-E-Rennen im Obstbergquartier der Stadt Bern war begleitet von Eingriffen privater Firmen in den öffentlichen Raum. Sie waren sowohl zeitlich (über mehrere Tage), wie räumlich (ein ganzes Quartier) wie baulich (Absperrgitter und Betonmauern) wesentlich mehr …

Mach mit bei der Kampagne!

Bestelle eine rote Flagge: Rennabbruch!
Komitee "Formel-E ade"
Post: c/o Grünes Bündnis
Breitenrainstrasse 59
3013 Bern